OSZ Handel I
Informatik

Anwalt 2004
Klassenbeziehungen
Selbstorganisiertes Lernen (SOL)

J. Penon

[Home | Wirtschaftsgymnasium | Informatik | Unterrichtsmaterialien]

In dieser Phase des Unterrichts werden Sie alles über die Klassenbeziehungen Vererbung, Aggregation und Assoziation und deren Umsetzung in Delphi lernen.

Zunächst werden 4 Dreiergruppen (Stammgruppen) gebildet. Innerhalb dieser Gruppe müssen Sie festlegen wer von Ihnen für die Vererbung (Expertengruppe A), wer für die Aggregation (Gruppe B) und wer für die Assoziation (Gruppe C) zuständig ist.

Wenn diese Festlegung erfolgt ist, treffen sich die jeweils Zuständigen in Ihrer jeweiligen Expertengruppe:

Arbeitsauftrag für die Expertengruppen:

  1. Bestimmen Sie ein Gruppenmitglied als Zeitwächterin bzw. Zeitwächter.
  2. Lesen Sie zunächst einzeln die für die Gruppe vorgesehenen Texte und Skripte und markieren Sie wichtige und unklare Text- bzw. Programmstellen
  3. Klären Sie ggf. mit Hilfe von außen alle Unklarheiten.
  4. Überlegen Sie gemeinsam, wie Sie den Mitgliedern Ihrer Stammgruppe das von Ihnen erworbene Wissen weitergeben.
  5. Legen Sie Ihr Gruppenergebnis der Lehrkraft vor.

Die Expertengruppen haben 20 Minuten Zeit sich mit Ihrem Thema vertraut zu machen.

Danach gehen die jeweiligen Experten in Ihre Stammgruppe zurück und vermitteln den beiden anderen Stammgruppenmitgliedern das gerade in der Expertenrunde erworbene Wissen.

Es ist jederzeit möglich die Lehrkraft um Hilfestellung zu bitten.


©   27. März 2006 Johann Penon